Mittwoch, 24. Oktober 2012

APFEL - MUFFINS

 
 
 
Es ist so schön, wenn das Haus nach Äpfeln, Zimt und Nüssen duftet. Ich glaub, das gibts als Duft-Kerze zu kaufen - ich back da mal lieber. Damit sind auch andere Sinne angesprochen...
 
Ein Blick in den Obstkorb und den Küchenschrank, ein nächster in die "Bakery" und schon stellt sich die Frage: Wie mache ich aus grünen rote Äpfel ?
 
 
Hier die Anleitung meiner eigenen Interpretation dazu:
 
ZUTATEN
 
  • 2 große Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Rum
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Zucker
  • 200 g Schmand
  • 50 ml Rapsöl
-
  • 150 g Philadelphia
  • 100 g weiße Schokolade
  • 50 g Puderzucker
  • rote Speisefarbe
-
  • Blätter und Stiele zum dekorieren (nim 2 Lachgummis, Balla-Balla-Sticks)
-
  • Alufolie
 
Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und vom Kerngehäuse entfernen. Ich habe die Äpfel nun mit der Kitchenaid grob geraspelt.
Mit Zitronensaft, Zimt und Rum mischen und umrühren.
Mehl, Nüsse, Backpulver, Zucker und 1 Prise Salz mischen. Ei, Schmand und Öl mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehlmischung hinzugeben und alles gut unterrühren. Die Äpfel vorsichtig unterheben. Den Backofen auf 150 Grad / Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen aus Papier auslegen.
Jetzt den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
12 Stücke Alufolie zu Kugeln rollen und zwischen Blech und Papierförmchen schieben, damit eine Apfelform entsteht.
 
Im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten goldbraun backen, dann für ca. 45 Minuten auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit kann man das Frosting herstellen und die Blätter- und Stieldeko herrichten.
Da ich Buttercreme nicht ausstehen kann, hab ich eine eigene Mischung ausprobiert. Die nehme ich als Grundrezept auch gerne als Tortenfüllung oder Cupcake-Topping:
Philadelphia (der ist fester als andere Sorten Frischkäse) mit dem gesiebten Puderzucker aufschlagen und die Speisefarbe nach belieben dazugeben.
Schokolade im Wasserbad schmelzen, in 3 Schwüngen unter die Frischkäsemasse geben und in der Küchenmaschine aufschlagen.

 
Fiíiiiieese Farbe.....
Ich habe die Creme mit einem Teelöffel aufgetragen und (einigermaßen) glatt gestrichen, mit Blättern und Stielen dekoriert und - immer noch im Blech - im Kühlschrank fest werden lassen.

 

 
 Hübsch, oder ?

 
Taste it !
 

Kommentare:

  1. Du beziehst also auch die "LECKER Bakery" Zeitschrift ;o) Hab die Muffins darin letztens auch gesehn und schon überlegt, ob ich sie machen soll :) Wobei mich das knallrote Topping eher abgeschreckt hat. Aber bei dir sehen sie gar nicht schlecht aus!

    Cousinchen A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur Mut zur Farbe ! Bei Macarons, Cake-Pops und Co muß es ja auch schön bunt sein. Der Herbst wird noch trist genug ;-) Falls Dusie mal nachbacken möchtest hier ein kleiner Tipp: Bissi länger drin lassen (ca 35 Min). Meine sind nicht so ganz durchgebacken. Ich habe auch ein kleines Aufbewahrungsproblem: durch das Frosting müßten sie eigentlich in den Kühlschrank, der Kuchen wird dadurch aber eher matschig und müßte bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden Da hilft nur - SCHNELL AUFESSEN.....

      Löschen