Donnerstag, 30. Januar 2014

ASIA-SLAW - VEGAN FOR FIT


 
Im Lieblingskochbuch gibt es ein Rezept für einen Asia-Sesam-Burger. Ein Teil dieses Burgerbelags ist ein wunderbarer Krautsalat. Hier gibt es meine Version des Attila-Hildmann-Asia-Slaw, auch wenn das Gesamtmenü eher in die griechische Richtung geht.
 
 
Zutaten:
 
  • 1 Chinakohl
  • 3 große Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 cm frischen Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL dunkles Mandelmus
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL schwarze Sesamsamen
  • Salz
Zubereitung:
 
Chinakohl waschen, putzen und mit dem Messer in feine Streifen schneiden (er ist zu fein für meine Küchenmaschine, da gibts nur Baaz)
Karotten, Zwiebel und Ingwer durch die grobe Raspel der Kitchenaid jagen.
Chilischote entkernen und in sehr feine Ringe schneiden.
Petersilieenblätter hacken.
Aus Öl, Sojasoße, Agavendicksaft, Mandelmus und Essig eine cremige Soße herstellen. Salzen, mit Chili, Kohl und Karotten vermengen.
Das geht übrigens am besten mit den Händen.
Vor dem Servieren evtl. etwas Flüssigkeit abgießen und nochmal abschmecken. Sesam darüber streuen.
 
Dieser feine Krautsalat war eine hervorragende Beilage zum veganen Gyros. Gibts bei REWE im Kühlregal und schmeckt tatsächlich wie beim Griechen....
 
 
Und natürlich darf ein Tzaziki dazu nicht fehlen. Ganz einfach, wie normal:
  • 1/2 Salatgurke, geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1/2 Zwiebel, sehr fein gehackt
  • 100 ml Sojajoghurt
  • Salz, Pfeffer
 
 
 
Außerdem dazu gab es noch Kartoffelwedges aus dem Ofen.
 

 Und viele, viele Zwiebeln für Mr. Taste

 
 


Kommentare:

  1. Jeder der Krautsalat mag, muss es probieren! Es ist fantastisch! Veggi Gyros hat mich begeistert!

    AntwortenLöschen