Samstag, 1. Februar 2014

KOHLRABI-RAVIOLI - VEGAN FOR FIT

 
Selbst gemachte Ravioli sind ganz schön aufwendig. Die aus Nudelteig.
Die aus Gemüse sinds nicht weniger......
 
 Attila hatte die Idee, Pastagerichte ganz aus Gemüse zuzubereiten ja schon bei verschiedenen anderen Gerichten. Bei diesem Rezept hier werden aus schönen runden Kohlrabiköpfen hauchfeine Scheiben gehobelt, die dann, zusammengeklebt und gefüllt, rein optisch von echten Ravioli kaum zu unterscheiden sind.
Hier meine Rezeptvariation für ca. 24 Stück dazu:

ZUTATEN:

  • 2-3 schöne Kohlrabi
  • 3 EL Olivenöl
  • Gemüsebrühe
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Cashewmus
  • Oregano
  • 2 Tomaten
  • 2 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Agavendicksaft

Kohlrabi schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Bei mir gabs ziemlich viel Verschnitt, der kam dann am nächsten Tag in den Salat....
In etwas Gemüsebrühe sanft köcheln lassen, nach ca. 6 Minuten vorsichtig mit einem Schaumlöffel herausfischen. Zum Abtropfen einzeln nebeneinander auf Küchenkrepp legen.Wenig  Olivenöl mit etwas Salz mischen, Kohlrabischeiben damit einpinseln, vor allem die Ränder.
Für die Füllung Paprika, eine der Zwiebeln und eine Knoblauchzehe klein würfeln und in einer kleinen Pfanne ca. 5 Minuten anbraten. Danach einmal kurz durch den Blender jagen oder mit dem Pürierstab bearbeiten. Cashewmus und Oregano dazu geben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Nun nochmal in einem kleinen Topf unter Rühren kurz erhitzen, bis die Masse eine cremige, feste Konsistenz hat.
Nun auf die Hälfte der Kohlrabischeiben mit einem Teelöffel kleine Häufchen der Füllung  in die Mitte legen. Mit einer anderen Kohlrabischeibe zudecken und am Rand zusammendrücken.



Für die Tomatensoße die zweite Zwiebel mit Knoblauch feinhacken und in einer Pfanne anbraten. Die gewürfelten frischen Tomaten samt dem Agavendicksaft dazugeben und etwas einkochen lassen. Basilikum waschen und kurz mit in die Pfanne geben.
Nun kommt alles wieder in einen Mixer, zusammen mit den getrockneten Tomaten. Mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt ist die Soße nun fertig.

 
Ich hab die Ravioli vor dem Servieren auf einem Backblech kurz in den Ofen geschoben und nochmal erwärmt. Die Soße durfte zu diesem Zweck noch in die Mikrowelle.

 
Bei uns gab es dieses Gericht gestern bei einem 4-Gänge-Menue als Vorspeise. Normalerweise reicht es aber für Mr. Taste und mich zum Abendessen....
Was mich ein wenig stört bei den Rezepten von Attila Hildmann, ist die Tatsache, dass die hübsch angerichteten Speisen auf Grund der manchmal recht aufwändigen "Bastelanleitung" immer kalt werden. Da muss man eben improvisieren....
 
Taste it !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen