Sonntag, 28. Juli 2013

ZABAIONE-SEMIFREDDO MIT GEGRILLTEN APRIKOSEN




Was für ein Wetter. 38° auf der Terrasse. Eigentlich kann man sich nur im Keller aufhalten (da schlafen wir zur Zeit) oder im Garten in der Nähe einer Dusche. Und falls man auf die Idee kommt, sein Blog zu füttern, gibt es nur eins, was es im Moment zu sich nehmen kann: EIS !
Darum hier ein leckeres italienisches Rezept für ein Semifredo (Halbgefrorenes). Recht gehaltvoll, alkohollastig und ein hervorragendes Dessert zum italienischen Menü:


ZUTATEN:



  • 3 Eigelb

  • 80 g „Eiszauber“ für Milcheis

  • 5 cl (kleines Fläschchen) Madeira

  • 100 g Amaretti

  • 2 EL Orangenlikör (z.B. Grand Marnier)

  • 250 ml Schlagsahne
-

  • 4 reife, große Aprikosen

  • 2 EL Zitronensaft

  • 2 El Honig

  • 2 EL Grand Marnier (oder jeder andere Likör)


Das Originalrezept enthält 50g Zucker. Ich habe diese Menge durch das „Eiszauber“-Pulver ersetzt. Es sorgt dafür, dass keine Eisbröckchen entstehen und hilft beim gelingen. Natürlich kann man das Eis auch einfach mit Zucker herstellen.
Eigelb mit der Hälfte des „Eiszauber“-Pulvers in einer Metallschüssel (gut, dass meine Kitchenaid gleich zwei solche ihr Eigen nennt ) schaumig schlagen. 


Über dem heißen Wasserbad dann weiter mit dem Schneebesen dicklich cremig aufschlagen. (Vorsicht, ständig die Ränder frei kratzen, sonst wird das Eigelb zu heiß und fest).



Ich habe dazu den Pürierstab genutzt. Unter ständigem Rühren nach und nach den Madeira unterrühren. Kurz vor dem Siedepunkt vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Die Amaretti zerbröseln (alternativ gehen auch die Amaretini, die sind aber nicht so schön locker-fluffig wie der große Amaretti-Bruder). 


Eine Kastenform oder längliche Plastikdose mit Klarsichtfolie auskleiden. Nun die Sahne steif schlagen und den Rest des Eiszaubers hinein rieseln lassen. Alles unter die Eiercreme heben. Die Hälfte der Masse in die Form geben, glatt streichen, Keksbrösel gleichmäßig drüberstreuen und mit Orangenlikör beträufeln. 


Den Rest der Creme darüber geben. Die Form mehrmals auf die Arbeitsfläche stoßen, damit die Luftblasen entweichen können. Die Form mit Alufolie oder gut schließendem Deckel abdecken und mind. 12 Stunden ins Gefrierfach stellen. 


Das Halbgefrorene kurz vor dem Servieren auf eine gekühlte Platte stürzen und die Folie abziehen. Die Creme mit einem in heißes Wasser getauchten Messer in Scheiben schneiden. 






Aprikosen in Spalten schneiden. Zitronensaft, Honig und Likör gut verrühren und damit die Aprikosen marinieren.


Abtropfen lassen, in der Pfanne (oder auf dem Tischgrill) kurz und scharf anbraten, mit der Marinade ablöschen. Kurz einkochen lassen und noch heiß zum Eis servieren.






Passt gut in die Grillsaison. Obwohl, Eis geht immer, oder ?





Taste it !

1 Kommentar: